Neueröffnung in Wien Simmering

Franchisenehmer Harald Marschalek eröffnete ein neues Restaurant im 11. Wiener Bezirk

Das Jahr 2021 startete trotz der Covid-Pandemie mit einem Erfolg für McDonald’s Franchisenehmer Harald Marschalek: Nach langer Planung und Bauarbeiten eröffnete der Unternehmer am 8. Februar sein achtes Restaurant in der österreichischen Hauptstadt.

 

Restaurant mit modernem Konzept

Das neue Restaurant erwartet seine Gäste mit einem – in Österreich erstmalig eingesetzten und einzigartigen – McDrive Konzept und digitalen Menüboards. Es befindet sich direkt beim Fachmarktzentrum Simmering an der Abfahrt Verkehrsknotenpunkt Simmeringer Haide. Für eine rasche Bestellung im Restaurant stehen 13 Kioskflächen zur Verfügung. Das integrierte McCafé versorgt die Gäste mit Kaffee- und Teespezialitäten, saisonalen Getränke-Highlights und einem abwechslungsreichen Mehlspeisen-Sortiment für die Kaffeepause. Ausgestattet mit 155 Sitzplätzen im Innenbereich sowie weiteren 112 Plätzen auf der Terrasse, einem Tischservice, einem Outdoor Playland und einem Indoor Spielbereich für Kinder, bietet es das ideale Restauranterlebnis nach der langersehnten Wiedereröffnung der Gastronomie. Kostenloses WLAN sowie eine Musik- und Klimaanlage werden den Gästen ebenso geboten.

 

Neue Arbeitsplätze in der Hauptstadt

Mit einer außergewöhnlichen Eröffnung setzt Marschalek ein Zeichen in Zeiten der Krise, nimmt seine lokale Verantwortung wahr und schafft über 50 neue Arbeitsplätze in Wien: „Ich sehe es als meine unternehmerische Verantwortung, unseren Betrieb auch in Zeiten der Krise weiterzuentwickeln und mit diesem, schon lange vor Corona geplanten, neuen Standort neue Arbeitsplätze zu schaffen. Neben bereits bestehenden Restaurants in Simmering – im Einkaufszentrum HUMA eleven und in der Kaiserebersorferstrasse – freue ich mich sehr, gemeinsam mit meinem Team nun auch in der Jedletzbergerstraße neu durchzustarten und für unsere Gäste da zu sein. so Franchisenehmer Harald Marschalek.

Auch McDonald’s Managing Director Nikolaus Piza freut sich anlässlich der Neueröffnung:

 „Unsere FranchisenehmerInnen, allesamt klassische KMU’s, gehen mit Haltung durch diese Zeit und nehmen ihre Verantwortung als UnternehmerInnen und ArbeitgeberInnen wahr. Franchisenehmer Harald Marschalek geht mit gutem Beispiel voran – er sieht trotz Lockdown optimistisch in die Zukunft und trägt mit der Eröffnung des neuen Restaurants zur regionalen Wertschöpfung bei.“