Respekt made at McDonald’s

Werde wie Muamed auch Mitglied der McDonald’s Familie und finde einen Arbeitsplatz, an dem Respekt zuhause ist!

Als Servicemanager ist Muamed für das Gästeerlebnis in fünf niederösterreichischen McDonald’s Restaurants verantwortlich. Was ihm an der Arbeit Spaß macht? Er ist ein Familienmensch und hat in der McFamily seine berufliche Heimat gefunden.

Arbeit und Weiterbildung – bei McDonald’s kein Problem

Seinen ersten Tag bei McDonald’s hatte Muamed als Mitarbeiter im Service im Jahr 2012. Bei McDonald’s kann man sich super weiterbilden, sowohl innerhalb als auch außerhalb des Systems. Deshalb wurde Muamed nicht nur zum Mitarbeiter im McCafé ausgebildet, sondern entschied sich auch dazu, neben der Arbeit eine Abendschule zu besuchen. Dank der flexiblen Arbeitszeiten, die der Job mit sich bringt, war das kein Problem. Doch es war Zeit für ein neues Kapitel: „Nach der Matura wollte ich unbedingt etwas Neues ausprobieren: Städte bereisen, neue Kulturen kennenlernen, einfach neue Erfahrungen sammeln. Und ich entschied mich 2016 deshalb, von McDonald’s wegzugehen.“

Ein Job bei McDonald’s bringt Menschen zusammen

2018 kam dann der Anruf von Muameds Franchisenehmerin. „Muamed, deine McFamily braucht dich, hat sie gesagt“, erzählt er stolz. „Dieser Familienzusammenhalt hat mir definitiv bei meiner letzten Arbeitstätigkeit gefehlt und das war auch der große Reiz, warum ich mich entschieden habe, wieder zu McDonald’s zurückzukehren.“

Damals wurde bei McDonald’s eine neue Stelle eingeführt: der Gästebetreuer. „Die Welt beschäftigt sich immer mehr und mehr mit Kommunikation. McDonald’s hat diese Stellen eingeführt, damit man sich mit den Gästen aber auch untereinander im Team mehr austauschen kann“, erklärt er im Interview. „Der Gästebetreuer ist natürlich in erster Linie für die Gäste da: Man nimmt die Bestellungen entgegen, begrüßt und verabschiedet die Gäste und fragt nach dem Wohlbefinden. Als Gästebetreuer muss man redegewandt sein und auf die vielen Fragen der Gäste eine Antwort haben.“

Muamed ist heute Service Manager in fünf Restaurants. Seinen Wochenplan kann er dabei selbst gestalten. Welche Eigenschaften ihm in seiner Funktion zugutekommen? „Ich bin fröhlich und lebhaft und nicht auf den Mund gefallen. Kollegen und Gäste stecke ich gern mit guter Laune an und ich habe immer ein offenes Ohr für die Anliegen von Gästen und Kollegen.“ Eigenschaften, die ihm seine Mama vorgelebt hat – Fröhlichkeit, Menschlichkeit und Toleranz – hat er zur Basis seines Berufs gemacht.

Respekt in allen Lebenslagen

Bei McDonald’s lernt man tagtäglich viele verschiedene Personen kennen. Man arbeitet täglich mit bis zu 20 Kollegen zusammen und bedient rund 1.000 Gäste. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Teammitglieder miteinander harmonisch zusammenarbeiten und einander sowie die Gäste respektieren: „Werte, die mir wichtig sind, sind Respekt und Toleranz. Dabei sollte man nicht immer nur mit dem Kopf denken, sondern auch auf das Herz hören.“ Diese Philosophie leben wir auch bei McDonald’s!