Österreichweite TV-Kampagne mit Spot in Gebärdensprache

„Mäcci’t happen“: Gelebte Inklusion bei McDonald’s Österreich

Pressetext, 21.03.2024

McDonald’s Österreich ist einer der größten Arbeitgeber der heimischen Gastronomie und fördert gemeinsam mit seinen 40 Franchisenehmer:innen seit vielen Jahren Inklusion und Integration am Arbeitsplatz. Mit einer neuen österreichweiten TV-Kampagne, die einen TV-Spot in Gebärdensprache umfasst, möchte der Systemgastronomieführer zur Bewusstseinsbildung beitragen und mehr Menschen mit Behinderung ermutigen, sich für einen Job im Restaurant zu bewerben.

In den heimischen McDonald’s Restaurants sind derzeit bereits über 200 Mitarbeiter:innen mit Behinderung im Einsatz – zukünftig sollen es noch mehr werden. „Wir sehen Diversität in unseren Teams als absolute Bereicherung. Es sollte selbstverständlich sein, dass Menschen mit Behinderung die gleichen Chancen und Möglichkeiten geboten werden“, so Karin Probst, HR Direktorin bei McDonald’s Österreich, die mit der Kampagne vor allem auch zur Bewusstseinsbildung beitragen möchte.

Vielfalt, Respekt und Perspektiven

Mitarbeiter:innen mit Behinderungen sind bei McDonald’s in den verschiedensten Bereichen von der Betreuung des Gästebereichs bis zur Teilschichtführung tätig und erhalten vor allem in der ersten Zeit umfassende Unterstützung im Berufsalltag. Aber auch langfristig wird auf berufliche Weiterentwicklung viel Wert gelegt. So haben sie, wie alle Mitarbeiter:innen bei McDonald’s, die Möglichkeit, neue Aufgaben zu übernehmen und ihre Fachkenntnisse durch interne Schulungen zu erweitern.

Bewerben können sich zukünftige Kolleg:innen über spezialisierte Vereine, die Menschen mit Behinderungen und deren berufliche Inklusion unterstützen und Betriebe professionell beraten, aber auch online über die Website von McDonald‘s.

TV-SPOT HIER VERLINKT AUF YOUTUBE
Weitere Informationen: www.mcdonalds.at/karriere

„Mäcci’t happen“ Kampagne
Auftraggeber: McDonald‘s Österreich
Start: 18.3.2024
Konzept, Art Direction und Project Management: DDB Wien
Filmproduktion: PPMNEXT Film GmbH

Rückfragehinweis McDonald’s Österreich

Wilhelm Baldia

Head of Impact

+43 (0)664 8534999
E-Mail: wilhelm.baldia@at.mcd.com

Jessica Schreckenfuchs-Vallant

Professional Communications

+43 (0)664 8534896
E-Mail: jessica.schreckenfuchs-vallant@at.mcd.com

Media

McCafé Mitarbeiter Kevin Csiky mit Senior Restaurantmanagerin Franziska Schlegelmilch am gemeinsamen Arbeitsplatz bei McDonald’s Österreich.

Download
Media

McDonald’s Österreich ist einer der größten Arbeitgeber der heimischen Gastronomie und fördert seit vielen Jahren Inklusion und Integration am Arbeitsplatz.

Download
Media

Diversität wird bei McDonald's Österreich als Bereicherung in den Teams angesehen. Im Bild: Mitarbeiter Bence Acs mit HR-Direktorin Karin Probst und McCafé Mitarbeiter Kevin Csiky (v.l.n.r.).

Download
Media

In den McDonald’s Restaurants sind über 200 Mitarbeiter:innen mit Behinderung tätig. Im Bild: Senior Restaurantmanagerin Franziska Schlegelmilch, McCafé Mitarbeiter Kevin Csiky, Mitarbeiter Bence Acs und HR Direktorin Karin Probst (v.l.n.r.).

Download
Media

Auch langfristig wird auf die berufliche Weiterentwicklung von Mitarbeiter:innen mit Behinderung bei McDonald’s viel Wert gelegt. Im Bild: Senior Restaurantmanagerin Franziska Schlegelmilch mit McCafé Mitarbeiter Kevin Csiky und HR Direktorin Karin Probst (v.l.n.r.).

Download
Media

Im Bild: Senior Restaurantmanagerin Franziska Schlegelmilch gemeinsam mit Mitarbeiter Bence Acs.

Download
Media

Mitarbeiter:innen mit Behinderungen, wie etwa Mitarbeiter Bence Acs (Mitte), sind bei McDonald’s in vielen unterschiedlichen Bereichen tätig und erhalten eine umfassende Unterstützung im Berufsalltag.

Download
Media

HR Direktorin von McDonald’s Österreich Karin Probst möchte Menschen mit Behinderung durch die österreichweite Kampagne dazu ermutig