Zurück

McDonald’s Österreich: Oliver Heinzel wird neuer CFO

Oliver Heinzel (51) verantwortet ab sofort als neuer Director Finance die Finanzen von McDonald’s Österreich und ist als Mitglied des Management Boards außerdem für die Bereiche Controlling, Recht, Logistik und Einkauf des Systemgastronomie-Marktführers zuständig. Er übernimmt damit den Aufgabenbereich von Nikolaus Piza, der kürzlich zum Managing Director des Unternehmens ernannt wurde.

Der gebürtige Wiener bringt in die neue Position seine Kompetenzen in der strategischen Unternehmensentwicklung sowie fundierte Expertise als strategischer Business Partner mit und verfügt über langjährige Erfahrung als CFO in dynamischen, international tätigen Unternehmensgruppen – so zuletzt als CFO von Polaroid, wo er in den vergangenen acht Jahren 12 internationale Beteiligungen in Europa für den globalen Wiederaufbau begleitete sowie für die Entwicklung von Polaroid im Hinblick auf Strategie, globale Produktion, Vermarktung und Vertrieb verantwortlich zeichnete. Davor war Heinzel als CFO der New Frontier Gruppe sowie in verschiedenen Positionen bei Novomatic tätig und hat Finanzprojekte bei zahlreichen namhaften Unternehmen umgesetzt. In diesen Positionen war er bereits mit der Führung großer Teams und einem breiten Verantwortungsbereich betraut.

Bei McDonald’s Österreich verantwortet Heinzel einen umfassenden Aufgabenbereich, bestehend aus Finanzen, Controlling, Recht, Logistik und Einkauf. „Die stabile wirtschaftliche Situation von McDonald’s Österreich ist insbesondere auf die enge Partnerschaft mit 9.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, 43 selbstständigen Franchisenehmemerinnen und Franchisenehmern, 40.000 landwirtschaftlichen Partnerbetrieben sowie zahlreichen heimischen Lieferanten zurückzuführen. Als Branchenvorreiter und Marktführer arbeiten wir gemeinsam daran, auch in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten langfristige und nachhaltige Wachstumsstrategien umzusetzen“, so Oliver Heinzel. „McDonald’s hat gerade in den vergangenen Wochen gezeigt, wie ein partnerschaftlicher und verantwortungsvoller Weg durch eine Krise aussehen kann. Wir freuen uns sehr, mit Oliver Heinzel einen ausgewiesenen Finanzexperten an Bord zu haben, der diese Verantwortung in seinem Bereich wahrnimmt und damit die positive zukünftige Entwicklung von McDonald’s Österreich mitgestaltet“, ergänzt Managing Director Nikolaus Piza.

Aktuelle Hintergrundinformation: McDonald’s Österreich 2020

2019 sorgten die breite Einführung von Tischservice und McDelivery, die Eröffnung neuer Restaurants sowie der Fokus auf Food-Trends, Qualität und Regionalität im Produktbereich für ein Gäste- und Umsatzplus und damit einmal mehr für das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte und einen signifikanten Zugewinn an Marktanteilen. Neben einem Ausbau der digitalen Services kündigte der größte Arbeitgeber der Branche an, bis 2025 mit mehr als 25 neuen Restaurants expandieren zu wollen.

Seit 15. Mai 2020 sind die heimischen Restaurants nach der coronabedingten Schließung nun wieder vollständig geöffnet (ausgenommen das Restaurant am Flughafen Wien). Von der Wiedereröffnung und dem klaren Bekenntnis zu Qualität aus Österreich profitieren auch die 40.000 bäuerlichen Partnerbetriebe: Als größter Gastronomiepartner der heimischen Landwirtschaft bezieht McDonald’s aktuell rund 70 Prozent der Lebensmittel aus Österreich. Für regionale Wertschöpfung und Nachhaltigkeit sorgt nicht zuletzt das Engagement der insgesamt 43 Franchisenehmerinnen und Franchisenehmer in allen Bundesländern, die zumeist als langjährige Familienbetriebe die hohen McDonald’s Standards umsetzen. Als klassische KMU setzten sie während der Corona-Krise auf Kurzarbeit und E-Learning und holen nun die Teams aus der Kurzarbeit zurück. Langfristig werden beim Systemgastronomie-Marktführer so österreichweit rund 9.600 Arbeitsplätze gesichert.

Ein Schwerpunkt 2020 ist aber auch die weitere Umsetzung der 2011 festgelegten und im Vorjahr unter dem Konzept der „Machhaltigkeit“ konkretisierten McDonald’s Nachhaltigkeitsstrategie. So geht McDonald’s Österreich 2020 den konsequenten Weg von Plastik zu Papier weiter: Bis 2025 werden 100% aller Gästeverpackungen aus erneuerbaren, recycelten oder zertifizierten Quellen stammen.

Weiterführende Informationen: www.mcdonalds.at | www.machhaltigkeit.at

 

Über McDonald’s Österreich

McDonald’s Österreich betreibt aktuell 196 Restaurants und beschäftigt 9.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 91 Nationen. Der Systemgastronomie-Marktführer nimmt seine gesellschaftliche, ökologische und ökonomische Verantwortung wahr und bezieht als größter Gastronomie-Partner der heimischen Landwirtschaft bereits heute rund 70% der für das gesamte Produktsortiment verwendeten Rohstoffe aus Österreich. Dieser Anteil wird laufend gesteigert. Auch im Bereich Umweltschutz und Recycling werden konkrete Ziele verfolgt: Neben der kontinuierlichen Reduktion der CO2-Emissionen werden Abfälle in jedem österreichischen McDonald’s Restaurant gesammelt, getrennt und im Anschluss zu über 90% wiederverwertet. Dabei wird auch heuer der Anteil an Verpackungen aus Papier und Karton von derzeit 70% durch neue Verpackungslösungen weiter erhöht. Bis 2025 werden 100% aller Gästeverpackungen aus erneuerbaren, recycelten oder zertifizierten Quellen stammen. Weitere Informationen zum bisher Erreichten und den Zielen bis 2025 unter www.machhaltigkeit.at und www.mcdonalds.at.

 

Rückfragehinweis McDonald’s Österreich

Wilhelm Baldia
Head of Corporate Communications
+43 (0)664 8534999
E-Mail: wilhelm.baldia@at.mcd.com

Tara Bichler
Communications Professional
+43 (0)664 6144469
E-Mail: tara.bichler@at.mcd.com

Website: mcdonalds.at/pressekontakt

Artikel

pdf Download (165.88 KB)
Drucken