Zurück

Isabelle Kuster neue Geschäftsführerin von McDonald’s Österreich: Gebürtige Französin übernimmt das Zepter von Andreas Schmidlechner

Nach zwölf sehr erfolgreichen Jahren als Marketing Director und später als Geschäftsführer hat Andreas Schmidlechner sich dazu entschieden, das Unternehmen zu verlassen und sich neuen Aufgaben zu widmen.

In die Verantwortung von Schmidlechner fallen zentrale Meilensteine wie die jüngst national umgesetzte Einführung von myburger. Damit ist McDonald’s Österreich international Vorreiter und ermöglicht seinen Gästen erstmals, selbst den jeweiligen Lieblingsburger zusammenzustellen. Zuletzt konnte das Unternehmen auch stark durch den Launch eines eigenen, äußerst erfolgreichen Kunden-Loyalitätsprogrammes „myMcDonald’s“ punkten.

Weitere Erfolge verzeichnete Schmidlechner mit der Einführung und dem massiven Ausbau von McCafé in Österreich, der Einführung der Wraps oder auch dem Launch eines eigenen Frühstücksangebotes.

Isabelle Kuster kommt von McDonald’s Frankreich nach Österreich und hatte zuletzt nach zahlreichen Positionen im Unternehmen die Rolle der Vice President Operations und IT inne.

 

Über McDonald’s Österreich: McDonald’s Österreich betreibt aktuell 195 Restaurants und beschäftigt 9.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Unternehmen erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von 586 Millionen Euro. Die für das gesamte Produktsortiment verwendeten Rohstoffe stammen zu einem überwiegenden Teil aus Österreich und McDonald’s ist der größte Gastronomie-Partner der österreichischen Landwirtschaft.

 

Rückfragehinweis:
Ursula Riegler
Department Head HR, Communications & Corporate Responsibility
Mobil: 0043 664 8534999
E-Mail: ursula.riegler@at.mcd.com

Artikel

pdf Download (253.29 KB)
Drucken