Zurück

Gemeinsam durch die Corona-Krise

McDonald’s spendet Lebensmittel

McDonald’s Österreich setzt gemeinsam mit seinen Franchisenehmerinnen und Franchisenehmern und seinem Logistikdienstleister HAVI Logistics ein Zeichen und spendet frische Produkte und Lebensmittel aus dem aktuellen Sortiment an ausgewählte karitative Organisationen.

Joghurt-Himbeer-Müslis, Eier aus Freilandhaltung und frischer Beinschinken – für die von der Wiener Tafel belieferten Einrichtungen ist das McDonald’s Frühstück für einige Zeit trotz geschlossener Restaurants gesichert. Gemeinsam mit seinem Logistikdienstleister HAVI Logistics mit Sitz in Korneuburg (NÖ) stellte der Systemgastronomie-Marktführer der größten Tafelorganisation Österreichs noch Ende März eine große Lebensmittelspende aus den Kühllagern zur Verfügung.

Österreichweite lokale Initiativen

Mit lokal koordinierten Aktionen beteiligten sich auch die 43 heimischen Franchisenehmerinnen und Franchisenehmer an der guten Sache: Neben karitativen Einrichtungen wie der Caritas, Lebenshilfe, den SOMA Sozialmärkten und lokalen Frauenhäusern konnten so auch heimische Blaulichtorganisationen und Rettungsdienste mit Lebensmitteln versorgt werden. „Wir haben viele Produkte von hoher Qualität gelagert, die wir aufgrund der aktuellen Lage leider nicht nutzen und verarbeiten können. Anderswo werden diese im Moment umso dringender gebraucht. Mit der Spendenaktion können wir damit nicht nur wertvolle Lebensmittel retten, sondern auch Gutes tun“, so Thomas Engelhardt, zuständig Einkauf und Logistik bei McDonald’s Österreich.

 

Über McDonald’s Österreich:

McDonald’s Österreich betreibt aktuell 196 Restaurants und beschäftigt 9.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 91 Nationen. Der Systemgastronomie-Marktführer nimmt seine gesellschaftliche, ökologische und ökonomische Verantwortung wahr und bezieht als größter Gastronomie-Partner der heimischen Landwirtschaft bereits heute rund 70% der für das gesamte Produktsortiment verwendeten Rohstoffe aus Österreich. Dieser Anteil wird laufend gesteigert. Auch im Bereich Umweltschutz und Recycling werden konkrete Ziele verfolgt: Neben der kontinuierlichen Reduktion der CO₂-Emissionen werden Abfälle in jedem österreichischen McDonald’s Restaurant gesammelt, getrennt und im Anschluss zu über 90% wiederverwertet. Dabei wird auch heuer der Anteil an Verpackungen aus Papier und Karton von derzeit 70% durch neue Verpackungslösungen weiter erhöht. Bis 2025 werden 100% aller Gästeverpackungen aus erneuerbaren, recycelten oder zertifizierten Quellen stammen. Weitere Informationen zum bisher Erreichten und den Zielen bis 2025 unter www.machhaltigkeit.at und www.mcdonalds.at.

 

Rückfragehinweis McDonald’s Österreich:

Wilhelm Baldia
Head of Corporate Communications
+43 (0)664 8534999
E-Mail: wilhelm.baldia@at.mcd.com

Tara Bichler
Communications Professional
+43 (0)664 6144469
E-Mail: tara.bichler@at.mcd.com

Artikel

pdf Download (321.12 KB)
Drucken